Wie wir es schaffen können, als Team im Home-Office produktiv zu arbeiten

Als Team profitieren wir vor allem durch unsere kurzen und direkten Kommunikationswege, verbringen gerne die Mittagspause gemeinsam und schätzen es, sich mal eben über Ideen und Probleme auszutauschen. Seit 1,5 Wochen arbeitet jeder von uns von seinen eigenen vier Wänden aus – zuhause im Home-Office. Vor der Frage, wie wir es nun also schaffen, die Kommunikation und das Zusammenarbeiten gleichermaßen aufrecht zu erhalten, standen wir – ebenso wie viele andere Unternehmen.

Grundsätzlich ist es bei bytabo keine Seltenheit, dass der ein oder andere Kollege remote zu erreichen ist. Daher profitieren wir bereits von unseren Vorerfahrungen, was digitale Zusammenarbeit angeht. Als dann aber die finale Entscheidung fiel, um unserer Gesundheit und die unserer Mitmenschen willen von nun an komplett im Home-Office zu arbeiten, hatten auch wir mit offenen Fragen zu kämpfen. 

Durch Stimmungsabfragen erhebt unser Scrum Master jetzt regelmäßig ein Bild davon, wie es jedem einzelnen Teammitglied aktuell geht. Welche Probleme begegnen uns beim remote arbeiten? An was müssen wir arbeiten? Wie produktiv bist du im Home-Office? Das Ergebnis: Wir brauchen eine Routine, um den regelmäßigen Austausch beizubehalten. 

Ausreichend Raum für gemeinsame Aktivitäten bieten

Neben unseren Dailys sehen und hören wir uns jetzt also noch öfter in Remote-Sessions. Angefangen von einem “Guten Morgen” im Teamchat bis zur Verabschiedung am Ende eines Arbeitstages. Zusätzlich zu unseren regulären Daily’s haben unsere Mitarbeiter die Möglichkeit, am “Daily Check-In” kurz zu quatschen und sich auszutauschen. Sind während der Fokuszeit Fragen offen, verabredet man sich zu einem schnellen Call in Google Hangout. Fehlt es an dem zwischenmenschlichen Kontakt, darf gerne die Mittagspause oder eine Kaffeepause genutzt werden, um sich zu einem gemeinsamen Telefonat an der frischen Luft zu verabreden. Eine gemeinsame Sport-Challenge spornt an, sich zu bewegen und macht Spaß. 

Am Ende kann das Ganze aber nur funktionieren, wenn Werte wie Ehrlichkeit, Vertrauen und eine direkte Kommunikation vom gesamten Team gelebt werden. 

Wie sich die Situation dann in den kommenden Tagen, Wochen und vielleicht sogar Monaten verändert, bleibt zu beobachten. 

Habt ihr Lust, euch darüber hinaus bei einem Remote-Kaffee mit uns auszutauschen? Meldet euch gerne. Mehr Infos dazu findet ihr auf LinkedIn. Zusätzlich haben für Tipps & Inspirationen für Unternehmen in der aktuellen Corona-Situationen gesammelt, zum Corona Emergency-Kit gelangt ihr hier entlang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.