Für gewöhnlich hat man ein anderes Szenario im Kopf, wenn man das Wort “Praktikum” hört: Man stellt sich einen hochmotivierten Schüler, eine engagierte Studentin oder einen Berufseinsteiger, der nach der Ausbildung endlich anpacken will, vor. Doch uns bei bytabo geht es darum, dass unsere Mitarbeiter:innen Praktika im Mittelstand machen, um diesen noch besser zu verstehen. Wir sind überzeugt, dass diese Maßnahme unsere bestehenden Erfahrungen aus über 200 Projekten im Mittelstand erweitert und sinnvoll ergänzt. Somit haben wir uns dazu entschieden, dass jede:r unserer Mitarbeiter:innen in den nächsten 1-2 Jahren ein Praktikum im Mittelstand absolvieren soll. 

Der Ursprung hinter dem Konzept des Mittelstandspraktikums

Der Grund dafür? Unser persönlicher Anspruch bei bytabo ist es, die perfekten Produkte für den Mittelstand zu bauen und unsere Kunden bestmöglich auf ihrem Weg in die digitale Zukunft zu begleiten. Das kann uns aber nur gelingen, wenn wir die Menschen im Mittelstand noch besser kennenlernen und verstehen. Denn die Mitarbeiter:innen sind das größte Kapital und tragende Säule der Mittelstandsunternehmen. Doch deren Einblicke entlang der Wertschöpfungskette sieht man im täglichen Projektgeschäft nicht. Somit wollen wir sie auf diesem Weg erreichen. Den ersten Schritt in diese Richtung hat unser CEO Niklas mit seinem Praktikum bei der HAGA Metallbau GmbH gemacht. 

Niklas Praktikum bei der HAGA Metallbau GmbH

In der letzten Juniwoche hat Niklas eine Pause vom Geschäftsführeralltag eingelegt, stattdessen seine Praktikumstasche gepackt und ist zu der HAGA Metallbau GmbH nach Hofheim in Unterfranken gefahren. Dort bekam er die Chance, Einblicke in die gesamte Wertschöpfungskette des Handwerksunternehmens zu erhaschen: Von Vertrieb und Kalkulation über Angebotserstellung, Auftragsanlage, Technik und Fertigung bis hin zu der Verpackung und Montage der Türen, Fenster und Fassaden. Dadurch erhielt Niklas eine Vorstellung über die verschiedensten Prozesse und konnte sich mit den Mitarbeiter:innen des Mittelstandsunternehmens intensiv austauschen, so dass er am Ende der Zeit seinen Praktikumsbetrieb mit einem Rucksack voller Learnings und einem besseren  Verständnis für den Mittelstand verlassen konnte. In einer abschließenden Präsentation vor der Geschäftsführung durfte Niklas an seinem letzten Praktikumstag ein umfassendes Feedback zu seinen Eindrücken geben und zahlreiche Impulse sowie Ideen zur Digitalisierung und Optimierung verschiedener Prozesse einbringen. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich hinter der Maßnahme des Mittelstandspraktikums eine wahnsinnige Chance verbirgt, denn neue Einblicke sind die Grundlage jeder Innovation. Niklas schließt seine Erfahrung mit den Worten ab: 

„Mir hat mein Praktikum bei HAGA Metallbau super gut gefallen. Nicht nur weil ich von sämtlichen Mitarbeiter:innen in allen Abteilungen sehr herzlich empfangen wurde, sondern auch deshalb, weil die Geschäftsführung total offen für meine Impulse war, von denen HAGA sogar schon erste konkrete, gemeinsam erarbeitete Ideen umgesetzt hat. Ich habe das tolle Familienunternehmen als professionellen und fortschrittlichen Betrieb kennengelernt und mich zu jedem Zeitpunkt super wohl gefühlt. Ein Praktikum bei seinen Kunden zu machen kann ich darüber hinaus wirklich jedem empfehlen, um auf neue Ideen und Inspiration für den Kundennutzen zu kommen.“ 

Mit diesen Worten konnte er die Vorfreude für die weiteren Crew-Mitglieder nur steigern und so freut sich schon die gesamte Crew darauf, in ein Unternehmen für ihr Mittelstandspraktikum einzutauchen.


Ihr wollt mehr über die Maßnahme der Mittelstandspraktika erfahren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.