Ein ganz wichtiger Punkt, sei es im Arbeits- oder Privatleben, ist, ob man mit anderen Personen harmoniert. Vor allem im Arbeitsleben kann eine Disharmonie zwischen Menschen oder ein unausgeglichenes Team die Zusammenarbeit sehr beschweren, wenn nicht sogar ein richtiger Showstopper sein.

Nicht umsonst gibt es also verschiedene Ansätze, die sich mit Teambuilding auseinander setzen und versuchen, Unternehmen eine Richtlinie bzw. Hilfestellung bei der Auswahl von Teammitgliedern an die Hand zu geben. Schließlich ist Teamwork das, was bei vielen Unternehmen extrem wichtig ist. Und auch bei bytabo® ist die Harmonie im Team, aber auch die gegenseitige Unterstützung untereinander, ein wichtiger Pfeiler unserer Unternehmensphilosophie.

Teambuilding – Warum?

Die Chemie unter Mitarbeitern ist das A und O für eine effiziente, effektive und gute Zusammenarbeit. Ist die Stimmung unter den Kollegen gut, steigert das automatisch die Teameffektivität und verbessert so die Zusammenarbeit. Ist diese Grundlage geschaffen, verlaufen Entscheidungsprozesse wesentlich reibungsloser. Genauso werden Probleme bzw. schwierige Situationen Hand in Hand angegangen und gelöst. Generell arbeitet ein harmonisches Team mit einer gesteigerten Problemlösungsfähigkeit und ist somit wesentlich effizienter.

Die richtige Kombination von Persönlichkeiten

Ein Prinzip, welches sich auf die Persönlichkeit jedes einzelnen Mitglieds bei der Zusammenstellung eines Teams konzentriert, ist das nach Belbin. Bereits im Jahre 1970 wurde sich mit den Auswirkungen von Teamzusammensetzungen beschäftigt und hierbei besonders die Teamleistung in Zusammenhang mit den jeweiligen Persönlichkeiten in den Blick genommen. Je nach dem gegebenen Umfeld, in dem sich Menschen bewegen, sowie den dort bestehenden Einflüssen, gestaltet sich die Entwicklung dieser unterschiedlich. So bilden sich entsprechende Charakteristika eines Persönlichkeitsprofils heraus, die so auch das Rollenverhalten im Team definieren. Auf Basis dieser Annahmen geht Belbin von insgesamt 8 Teamrollen aus, die anhand der Verhaltensweisen der Personen identifiziert werden können.

Ein Team ist nach diesem Prinzip am effektivsten, wenn die Kombination der Teamrollen durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Persönlichkeits- und Rollentypen gekennzeichnet ist. Eine falsche Kombination kann das Team schwächen. Grob kann man die Teamrollen in 3 Oberkategorien einteilen: handlungsorientierte, kommunikationsorientierte und wissensorientierte Teamrollen. Darunter gibt es wiederum Abstufungen wie z.B. den Beobachter oder Perfektionisten.

Mit Persönlichkeitstest zur individuellen Teamrolle

Um sich selbst einmal einzuordnen gibt es online verschiedene Tests, mit welchen man herausfinden kann, welcher Teamrolle man zugeordnet wird. Ganz unabhängig vom Arbeitsleben gibt dieser Test auch über einen selbst, seine Stärken und Schwächen, Aufschluss, und kann helfen, sich selbst besser kennenzulernen.

Teambuilding Maßnahmen

Neben einer guten Zusammensetzung des Teams ist es auch wichtig, immer wieder den Teamgeist zu stärken. Am besten eignen sich hierfür Aktivitäten, die Zusammenarbeit, aber auch Vertrauen fordern und fördern. Die Digital Crew versucht sich immer wieder beim Bouldern, geht aber genauso gern zusammen Fussball spielen. Auch ein Besuch im Hochseilgarten oder Escape Room erfordert gemeinschaftliches Teamwork und ist als Teamevent immer gute Ideen. Und natürlich sind Entwickler nie von einer LAN-Party mit Pizza und Bier abgeneigt.

Habt ihr weitere Tipps für coole Teamevents? Wir sind immer offen für neue Ideen! Kommentiert einfach oder schreibt uns gerne an info@bytabo.de.

Ein Beitrag von Amelie Tihlarik. 

One thought on “Teambuilding richtig gemacht”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.