Die Digitalisierung schreitet rasant voran, Märkte & Wettbewerb verändern sich hochfrequent und der technologische Fortschritt zeigt sich in sämtlichen Wirtschaftsbereichen. Die Einsatzmöglichkeiten einer Digitalstrategie finden sich entlang der gesamten unternehmerischen Wertschöpfungskette. Angefangen beim Einsatz von 3D-Druck, Sensorik und Robotik in der Produktion, über Live-Tracking und KI-gestützte Routenoptimierung in der Logistik. Bis hin zu digitalen Vertriebs- und Rechnungslegung-Tools in der Verwaltung. 

Diese Vielfältigkeit zeigt auf, dass es langfristig keine Unterscheidung zwischen Unternehmens- und Digitalstrategie geben kann. Es müssen beide Perspektiven aufeinander abgestimmt werden. Diese gemeinsame Ausrichtung ermöglicht eine ganzheitliche Steuerung und Transformation im Unternehmen. 

Durch die zunehmende Vernetzung greifen Prozesse immer stärker ineinander. Sodass bei der Strategieentwicklung sämtliche Unternehmensprozesse betrachtet werden müssen, um den Aufbau von Inselsystemen zu verhindern. Dabei ist die Betrachtung der Funktions- und Prozessebene essentiell. Gelingt es die Systeme smart miteinander zu vernetzen, entstehen hocheffiziente End-2-End Prozesse. Diese können durch ihre Workflow-Optimierung enormes Einsparpotenzial für das gesamte Unternehmen erzielen. 

In der Strategieentwicklung sollte die gesamte Wertschöpfungskette betrachtet und Potenziale identifiziert werden. Bei der Umsetzung eines End-2-End Prozesses im Unternehmen ist es anschließend wichtig, eine einheitliche Quelle der Datensammlung zu definieren. Sodass Informationen und Stammdaten in einem zentralen System verwaltet werden und zusammenfließen können. Interne und externe Schnittstellen zu relevanten Partnern müssen geschaffen werden, um ein reibungsloses Ineinandergreifen von Systemen zu ermöglichen. Process-Mining-Anwendungen können darüber hinaus zur Identifikation von Ineffizienzen und Fehlerquellen zur Optimierung von Prozessen beitragen. 

Fazit: Durch die fortschreitende Digitalisierung und die Vernetzung von Systemen ergeben sich immense Chancen und Optimierungspotentiale für Unternehmen. Wichtig ist, dass die Digitalstrategie und die Unternehmensstrategie im Einklang sind. Und dass Funktionen und Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette für die Strategieentwicklung betrachtet werden. 

Ihr wollt noch mehr Infos zu diesem Thema erfahren? Dann meldet euch gerne bei unserer Expertin Sandra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.