Die Digitalisierung ist ein tiefgreifender Wandel, der langfristig keine Branche verschonen wird. Durch die vielen neuen Möglichkeiten wie z.B. virtuelle To-Do Listen oder digitale Notizen, könnte Papier vielleicht im Alltag irgendwann nicht mehr benötigt werden.

Wie sich diese Entwicklung auf die Medienbranche auswirken könnte, wie sie es vielleicht auch schon getan hat und was für Veränderungen die Digitalisierung für diese Branche in Zukunft bringen könnte, mit diesen Thematiken wird sich auf der Zukunftskonferenz Innovation@Publishing2017 am 1.12. 2017 in Erlangen beschäftigt. Die Veranstaltung wurde bereits 2011 vom Institut für Buchwissenschaft der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg ins Leben gerufen und findet seitdem jährlich statt.

Innovation@Publishing 2017 am 01.12.2017 in Erlangen

In der siebten Runde der Tagung dreht sich alles um publizierende Unternehmen und die neuen Herausforderungen dieser im Zuge der Digitalisierung. Wie sich die digitale Transformation in dieser Branche gestalten lässt, welche Chancen sich dadurch auftun, aber auch wie die Umsetzung konkret in der Praxis aussieht, wird im Rahmen der Veranstaltung mit Podiumsdiskussionen und Vorträgen von Speakern aus der Medienbranche beleuchtet. Zudem soll dieses Jahr auch ein klarer Fokus auf die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung gelegt werden und wie man sich die neuen Technologien für bestehende Prozesse zu nutzen machen kann. Klar im Fokus der Innovation@Publishing 2017 steht der Austausch zwischen Praxis und Wissenschaft, sowie der interaktive Charakter der Tagung, der auch genug Raum zum Netzwerken bietet.

Stattfinden wird die Tagung am 01.12.2017 in Erlangen, der Eintritt hierzu ist frei. Mehr Informationen zur Tagung findet ihr unter Innovation@Publishing 2017.

 

Ein Beitrag von Amelie Tihlarik. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.