Sich zu trauen, eine Geschäftsidee in die Wirklichkeit umzusetzen, kostet schon sehr viel Kraft und Überwindung. Gründen ist nichts für schwache Nerven. Aber wenn man sich erst einmal ein Herz gefasst hat und eine Idee, die auch wirklich vielversprechend ist, anpackt, wird das Ganze zum Passion Project für einen selbst und ist daher auch mit einem ganz anderem Ansporn verbunden. Wir von bytabo® finden den Mut, den Gründer aufbringen um ihre Ideen zu realisieren, bewundernswert und helfen hier auch gerne weiter und unterstützen, wo wir können.

So war es auch bei Madeleine, 25 Jahre alt , die Christian von bytabo® durch einen Studienkollegen kennengelernt hat. Ihr Unternehmen madlchen ist nun seit 2015 auf dem Markt vertreten. Mit den individuell gestalteten Schuhen von madlchen hat Madeleine eine Nische entdeckt. Sie bietet für jeden Anlass den perfekten Schuh bzw. kreiert diesen. Sei es für Halloween oder für die eigene Hochzeit. Madeleine von madlchen schafft mit jedem Schuh ein kleines Kunstwerk, der mit einer patentierten Technik veredelt wird.

Vom Hobby zum Beruf

Schon immer interessierte sich Madeleine für Mode und Schuhe. Während des Studiums im Bereich Produktdesign, das nach dem Besuch der Fachschule für Produktdesign folgte, hatte sie bereits genug Erfahrungen im Design-Bereich. Die Idee für madlchen entstand als sie zusammen mit ihrer Oma ein Faschingskostüm nähte und einfach nicht die passenden Schuhe zu diesem Kostüm finden konnte. Kurzerhand beschloss sie, diese einfach selbst zu gestalten. Mit verschiedenen Werkstoffen hatte sich Madeleine bereits im Studium auseinandergesetzt und da ihre Eltern einen Kunststoffbetrieb führen, war klar, dass in handwerklicher Hinsicht bereits Fachwissen vorhanden ist.

Individuelle Schuhdesigns von Madlchen

Kein Zuckerschlecken, aber gut für die eigene Entwicklung

Zu Gründen und sich mit madlchen selbstständig zu machen war allerdings erst einmal nicht der Plan. Als jedoch immer mehr Freunde und Bekannte bei Madeleine die individuell designten Schuhe anfragten, wagte sie letztendlich doch den Schritt in die Selbstständigkeit mit ihrer Idee.

Der Weg in die Selbstständigkeit an sich war allerdings nicht immer ein leichter. Madeleine eignete sich alles selbst an oder fragte sich durch, angefangen beim Steuerberater bis hin zum Patentanwalt. Durch die vielen verschiedenen Bereiche, die zu einer Gründung gehören, war es aber auch nötig, sich Hilfe von anderen zu suchen. Christian von bytabo® unterstütze Madeleine daher beim gesamten Online-Auftritt für madlchen.

Auch wenn der Weg in die Selbstständigkeit kein leichter ist, eröffnet er einem in Madeleines Augen neue Denkweisen und bringt einen dazu, immer wieder in neue Bereiche einzutauchen. Man denkt intensiver, länger und gezielter über Entscheidungen nach und wird auch immer wissbegieriger mit der Zeit.

“Zu gründen hat mich an meine Grenzen gebracht, aber das ist okay, da ich für konstruktive Kritik, ganz egal ob positiv oder negativ, immer offen und auch sehr dankbar bin. Am Ende lernt man auf diese Weise immer etwas Neues.”

Zweifel bezüglich getroffenen Entscheidungen hat Madeleine immer noch manchmal, aber erst dieses Auf und Ab macht für sie die Spannung aus.

“Wenn die Linie gerade wäre, würde das ja Stillstand bedeuten und dann wäre man ja sozusagen tot. Diese Abwechslung trägt am Ende auch ganz viel zum Spaß an der ganzen Sache bei.”

Da Madeleine sich lediglich um das Hosting der Seite kümmern konnte, unterstütze Sie Christian von bytabo® tatkräftig bei der Umsetzung der WordPress-Seite sowie des Online-Shops.

“Christian hat das auch super verständlich erklärt für jemanden, der sich in diesem Bereich nicht auskennt und immer wieder Eselsbrücken gebaut, sodass man sich viel besser hineindenken konnte und am Ende auch wusste, was überhaupt umsetzbar ist und was nicht.”
Geduldig sein zahlt sich am Ende aus

Mit der Entwicklung von madlchen ist Madeleine heute richtig zufrieden. Dass ihre individuellen Designs auch in der Modewelt Beachtung finden zeigen ihre Erfolge bei der Fashion Week 2017 in Berlin. Auch immer mehr Prominente laufen mit madlchen Schuhen über den roten Teppich und bekennen sich offen als Fan der extravaganten und individuellen Schuh-Designs. Als nächstes steht daher die Erweiterung der Produktpalette an. In Zukunft sollen auch noch Textilwaren dazukommen. Hier steht Madeleine bereits in Kontakt mit verschiedenen Lieferanten und potentiellen Geschäftspartnern, jedoch erfordern solche Schritte viel Geduld. Allerdings werden die individuell gestalteten Schuhe von madlchen immer das Herzstück und Aushängeschild der Marke bleiben. Mit den einzigartigen Designs heben diese sich klar vom sonstigen Markt ab und begeistern daher auch Menschen über alle Zielgruppen hinweg.

“Ich dachte immer die Zielgruppe ist so ab 25 Jahren aufwärts, aber ich hatte zuletzt erst eine Kundin, die war über 50 Jahre alt, oder einen Herren, der meine Schuhe so toll fand, dass er sie sich einfach nur zuhause hinstellen wollte.”
Wenn sich die Mühe am Ende auszahlt

Vor allem aber die Resonanz der Kunden macht Madeleine glücklich und zeigt ihr, dass das, was sie macht, der richtige Weg ist. So erreichen Madeleine auch immer wieder Nachrichten von Kunden mit positivem Feedback oder Fotos von den Schuhen im Einsatz.

“Am Ende freue ich mich rießig, wenn ich so eine Nachricht bekomme und sehe, was für eine Freude ich den Menschen mit meinen Schuhen bereiten konnte. Das ist wirklich toll und spornt einen immer wieder an, weiter zu machen.”
Das bytabo®-Team wünscht Madeleine und madlchen für die Zukunft nur das Beste!

 

Ein Beitrag von Amelie Tihlarik. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.