Please enable JS

Innovative Prototyping

Agile Unternehmen erreichen bis zu fünfmal höhere Margen und stärkeres Wachstum, als die Konkurrenz aus derselben Branche.

Das ergab eine Studie der Boston Consulting Group

Doch warum ist das so?

Das agile Vorgehen bietet viele signifikante Vorteile. Neben der kurzzyklischen Planung und dem streng organisierten Projektablauf sehen wir in erster Linie das hochfrequente Feedback der Zielgruppe zu den verschiedene Produktentwicklungs-Phasen als essenziellen Vorteil. Dadurch passiert es erst gar nicht, dass massenhaft Budget und Zeit in die Entwicklung eines Produkts investiert werden, das am Ende gar keiner benutzen möchte.

Und genau diesen Aspekt machen wir uns im Innovative Prototyping zu Nutze. Bevor wir überhaupt anfangen, eine umfangreiche Marktversion einer Webanwendung, einer Mobile-App oder eines Chat- oder Sprachbots zu bauen, überprüfen wir anhand eines Prototypen, ob der Produktansatz überhaupt funktioniert.

So funktioniert unser bewährter Prototyping-Prozess

01

Bau eines Prototypen

Auf Basis eines Lösungsansatzes entwickeln wir einen Prototypen.

02

Nutzertests an der Zielgruppe

Anschließend führen wir KPI-basierte Nutzertests mit der Zielgruppe durch.

03

Auswertung der Nutzertests

Im nächsten Schritt werten wir das Nutzer-Feedback aus.

04

Anpassungen / Markt-Rollout

Nun können Feedback-basiert Anpassungen oder der Mark-Rollout umgesetzt werden.

Mit diesen Prototypen arbeiten wir

Einfacher Papier-Prototyp

Klingt simpel - ist es auch. Manchmal reicht es im ersten Schritt schon, mit einem schlicht gehaltenen Papier-Prototypen die Nutzer nach Feedback zu fragen.

Wireframe-Prototyp

Ein Wireframe-Prototyp ist eine grobe grafische Skizzierung eines angedachten Lösungsansatz. Schnell umzusetzen, ermöglicht er schon aussagekräftiges Feedback.

Klickdummy

Anhand eines Prototyping-Tools wie Sketch oder Invision, bauen wir klickbare Prototypen einer Anwendung ohne eine Zeile Code zu schreiben.

Programmierte Minimalversion

Unsere Entwicklungsabteilung baut eine erste Minimalversion des Produkts, welche anschließend voll-funktional an der Zielgruppe getestet werden kann.